NEUIGKEITEN

Für Frohnau aktiv.

Suche

Am Samstag, dem 18. Juni 2022 zwischen 9:00 und 13:00 Uhr hat der „Bürgerverein in der Gartenstadt Frohnau“ einem Informationsstand auf der „Brücke“ vor dem S-Bahneingang. Hier präsentieren wir u.a. unseren neuen Flyer und Informationen zur AG Mobilität sowie zur Straßenbauminitiative. Wir freuen uns auf einen regen Austausch!




11 Ansichten0 Kommentare

Mit Datum vom 27. April 2022 wurde in der Bezirksverordnetenversammlung ein Beschlussvorschlag zur Straße Am Eichenhain vorgelegt. Dem Bezirksamt soll empfohlen werden, „sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass auf der Straße „Am Eichenhain“ zwischen Karmeliterweg und Sigismundkorso Tempo 30 angeordnet wird.“ Begründet wird der Antrag mit einer Verbesserung der Verkehrssicherheit. Hintergrund ist auch, dass für den weiteren Straßenverlauf und die von Heiligensee kommende Rote Chaussee bereits das Tempolimit 30 gilt. Tempo 50 gilt nur für den kurzen Abschnitt von etwa 600 Metern, in den mehrere Straßen einmünden und beiderseits am Straßenrand geparkt wird.


Bereits vor viereinhalb Jahren hatten sich Anwohner aus dem Kreis des Bürgervereins nach Abschluss der Straßensanierung auf diesem südlichen Abschnitt des Eichenhains beim Bezirksamt und der zuständigen Senatorin mit denselben Argumenten erfolglos um eine derartige Anordnung bemüht. Damals hatte schon mehrere Jahre auf dem Abschnitt Tempo 30 gegolten, allerdings wegen der Straßenbeschädigungen.


Der Bürgerverein begrüßt und unterstützt diesen neuerlichen Vorstoß ausdrücklich. Er entspricht den Überlegungen der AG Mobilität des Bürgervereins zu einer Erhöhung der Verkehrssicherheit aller Verkehrsteilnehmer in Frohnau und der Radfahrenden im Besonderen.


Der Antrag soll in der öffentlichen Sitzung der BVV am 11.05.2022 behandelt werden. Über das Ergebnis werden wir berichten.



15 Ansichten0 Kommentare

Es tut sich was in Reinickendorf: Berlins erste digitale Beteiligungsplattform für Kinder und Jugendliche ist live gegangen. Das hat der Bezirk in seiner Pressemitteilung vom 4. April 2022 bekanntgegeben. Vorgestellt wurde die Plattform durch den Jugendstadtrat Alexander Ewers und den Kinder- und Jugendbeauftragten Dirk Buchwitz.

Auf der neuen Homepage RD51 sind nicht nur jede Menge nützliche Infos für Kinder und Jugendliche zusammengestellt, es gibt auch ein Abstimmungstool, in dem ihr eigene Vorschläge zur Abstimmung stellen könnt. Wir sind gespannt, wie ihr das annehmt. Klar ist das zunächst mal eine Seite von Erwachsenen für Jugendliche und Kinder. Aber immerhin ist es die erste ihrer Art und ihr entscheidet, was daraus wird. Daher unsere Empfehlung: Nutzt das Angebot, postet eure Ideen und Meinungen, sagt was euch gefällt oder stört. Und was euch fehlt. Zum Beispiel ein eigenes Jugendparlament. Oder?


Photo by Papaioannou Kostas on Unsplash



11 Ansichten0 Kommentare