Veranstaltungen 2017

Veranstaltungen 2017

Donnerstag 21. September 19:00 Uhr

Gollanczschule

Auswertung des Starkregenereignisses Ende Juni 2017
und mögliche Konsequenzen

Moderation:     Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Lühr, Dr. Udo Maack, Bürgerverein Frohnau

Eintritt frei

Donnerstag 21. September 19:00 Uhr

Gollanczschule

Auswertung des Starkregenereignisses Ende Juni 2017
und mögliche Konsequenzen

Moderation:     Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Lühr, Dr. Udo Maack, Bürgerverein Frohnau

Eintritt frei

Samstag 08. Juli 2017, 21:45 Uhr und Samstag 16. September 2017, 20:00 Uhr

Treffpunkt S-Bahnhof Frohnau

Gaslicht-Spaziergang in Frohnau (Dauer ca. 60 Minuten)

Eine fachkundige Führung unter der Leitung des Gaslicht-Kultur e.V., der uns die historischen Straßenleuchten in Frohnau näher bringen möchte.

Samstag 08. Juli 2017, 21:45 Uhr und Samstag 16. September 2017, 20:00 Uhr

Treffpunkt S-Bahnhof Frohnau

Gaslicht-Spaziergang in Frohnau (Dauer ca. 60 Minuten)

Eine fachkundige Führung unter der Leitung des Gaslicht-Kultur e.V., der uns die historischen Straßenleuchten in Frohnau näher bringen möchte.

Freitag, 05. Mai 2017

Jahresmitgliederversammlung

Ort:     Centre Bagatelle, Zeltinger Str. 6

Zeit:    19:00 Uhr

Freitag, 05. Mai 2017

Jahresmitgliederversammlung

Ort:     Centre Bagatelle, Zeltinger Str. 6

Zeit:    19:00 Uhr

Samstag, 22. April 2017

Eröffnung der IGA in Reinickendorf mit "Die Gartenstadt Frohnau"

Ort:      Zeltinger Platz

Zeit:     15.00 Uhr

Vortragsreihe des Bürgervereins zur IGA 2017

Ort: Centre Bagatelle, Zeltinger Straße 6

Eintritt für alle Veranstaltungen: frei

Donnerstag 27. April 19:30 Uhr

Urbane Hydrologie – Konsequenzen für die Siedlungsgestaltung

Referent:       Prof. Dr.-Ing. Heiko Sieker,
                      Ingenieurgesellschaft Prof. Dr. Sieker mbH, Hoppegarten

Die zunehmenden Starkregenereignisse stellen in verstärktem Maße eine Herausforderung für die Städte und Gemeinden dar, was in vielen Fällen ohne bauliche Maßnahmen nicht zu meistern ist. In einer kritischen Würdigung wird das historische Frohnauer Ableitungs- und Versickerungssystem von Niederschlagswasser betrachtet und diskutiert, ob es auch zukünftigen Anforderungen noch gerecht wird.

 

Donnerstag 18. Mai 19:30 Uhr

Zustand und Ausbau der Straßen als Voraussetzung für ein funktionstüchtiges Niederschlagswassermanagement

Referenten:    Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Lühr, Dr. Udo Maack,

                      Bürgerverein in der Gartenstadt Frohnau e.V.

Straßenführung und Straßenbelag sind die Grundlage für das seit über 100 Jahren funktionierende Niederschlagsableitungssystem. Mit dem Straßenzustandserfassungssystem SIMS hat der Bürgerverein eine Erfassung und Bewertung des Straßenzustands durchgeführt und die Leistungsfähigkeit der Versickerungsteiche analysiert.

Donnerstag 22. Juni 19:30 Uhr

Berliner Gewässervielfalt – vom Biotop bis zur Badestelle

Referentin:    Anja Sorges
                      Leiterin des Umweltamtes Berlin-Spandau

Die Blauen Augen von Frohnau - Ökologisch wertvolle Teiche oder nur Versickerungsbecken für Regenwasser?

Referent:       Dr. Hans-Jürgen Stork
                      NABU Reinickendorf

Die Anforderungen an die Wasserqualität der Berliner Gewässer sind in Abhängigkeit ihrer Funktion sehr vielfältig, so dass auch die Gewässerschutzziele unterschiedlich sind. So sind auch die Frohnauer Versickerungsteiche, wenn sie ständig Wasser führen, als Berliner Gewässer und nicht nur als technische Bauwerke zur Versickerung zu bewerten.

Donnerstag 20. Juli 19:30 Uhr

Berliner Gartenstädte: Entwicklungen in Vergangenheit und Gegenwart

Referent:        Dr. Friedrich Wolff
                       wiss. Dokumentar und Buchautor „Gartenstädte in und um Berlin“, Berlin

Die Gartenstadtbewegung des ausgehenden 19. Jahrhunderts verfolgte sozialreformerische Ziele und leitete ein Umdenken für die Aufstellung von Bebauungsplänen ein. So entstanden in vielen Städten Deutschlands und auch in und um Berlin Siedlungen, die diesen Zielen entsprachen. Ihre Ausgestaltung ist vielfältig. Frohnau stellt ein letztes Glied in der Kette dar und wurde als Villenvorort konzipiert. In einem vergleichenden Überblick werden diese Siedlungen dargestellt und diskutiert.

Donnerstag 17. August 19:30 Uhr

Schutz der Bäume vor Schädlingen –Miniermotte und Co.

Referentin:     Dr. Babara Jäckel
                       stellv. Leiterin des Pflanzenschutzamts Berlin

Der Erhalt und die Pflege unserer Straßen-, Wald- und Gartenbäume sind ein hohes Gut, um das ständig gekämpft wird. Aber nicht nur die Kettensägen sind ein gefürchtetes Folterinstrument, sondern auch natürliche Feinde setzen ihnen zu. Woran man sie erkennt und was hier zu tun, ist Gegenstand des Beitrags.

Donnerstag 14. September 19:30 Uhr

Geschichte der Grünflächen in Frohnau

Referentin:     Katrin Lesser
                       Garten- und Landschaftsarchitektin Berlin

Die Anlage von Frohnau und die Ausgestaltung der Plätze, Mittelstreifen, Parks und Hausgärten sind mit dem Namen Ludwig Lesser verbunden. Der Familientradition folgend widmet sich die Referentin ebenfalls der Gartenstadt Frohnau und führt durch die Geschichte der Grünflächen bis in die heutige Zeit.

Samstag, 22. April 2017

Eröffnung der IGA in Reinickendorf mit "Die Gartenstadt Frohnau"

Ort:      Zeltinger Platz

Zeit:     15.00 Uhr

Vortragsreihe des Bürgervereins zur IGA 2017

Ort: Centre Bagatelle, Zeltinger Straße 6

Eintritt für alle Veranstaltungen: frei

Donnerstag 27. April 19:30 Uhr

Urbane Hydrologie – Konsequenzen für die Siedlungsgestaltung

Referent:       Prof. Dr.-Ing. Heiko Sieker,
                      Ingenieurgesellschaft Prof. Dr. Sieker mbH, Hoppegarten

Die zunehmenden Starkregenereignisse stellen in verstärktem Maße eine Herausforderung für die Städte und Gemeinden dar, was in vielen Fällen ohne bauliche Maßnahmen nicht zu meistern ist. In einer kritischen Würdigung wird das historische Frohnauer Ableitungs- und Versickerungssystem von Niederschlagswasser betrachtet und diskutiert, ob es auch zukünftigen Anforderungen noch gerecht wird.

 

Donnerstag 18. Mai 19:30 Uhr

Zustand und Ausbau der Straßen als Voraussetzung für ein funktionstüchtiges Niederschlagswassermanagement

Referenten:    Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Lühr, Dr. Udo Maack,

                      Bürgerverein in der Gartenstadt Frohnau e.V.

Straßenführung und Straßenbelag sind die Grundlage für das seit über 100 Jahren funktionierende Niederschlagsableitungssystem. Mit dem Straßenzustandserfassungssystem SIMS hat der Bürgerverein eine Erfassung und Bewertung des Straßenzustands durchgeführt und die Leistungsfähigkeit der Versickerungsteiche analysiert.

Donnerstag 22. Juni 19:30 Uhr

Berliner Gewässervielfalt – vom Biotop bis zur Badestelle

Referentin:    Anja Sorges
                      Leiterin des Umweltamtes Berlin-Spandau

Die Blauen Augen von Frohnau - Ökologisch wertvolle Teiche oder nur Versickerungsbecken für Regenwasser?

Referent:       Dr. Hans-Jürgen Stork
                      NABU Reinickendorf

Die Anforderungen an die Wasserqualität der Berliner Gewässer sind in Abhängigkeit ihrer Funktion sehr vielfältig, so dass auch die Gewässerschutzziele unterschiedlich sind. So sind auch die Frohnauer Versickerungsteiche, wenn sie ständig Wasser führen, als Berliner Gewässer und nicht nur als technische Bauwerke zur Versickerung zu bewerten.

Donnerstag 20. Juli 19:30 Uhr

Berliner Gartenstädte: Entwicklungen in Vergangenheit und Gegenwart

Referent:        Dr. Friedrich Wolff
                       wiss. Dokumentar und Buchautor „Gartenstädte in und um Berlin“, Berlin

Die Gartenstadtbewegung des ausgehenden 19. Jahrhunderts verfolgte sozialreformerische Ziele und leitete ein Umdenken für die Aufstellung von Bebauungsplänen ein. So entstanden in vielen Städten Deutschlands und auch in und um Berlin Siedlungen, die diesen Zielen entsprachen. Ihre Ausgestaltung ist vielfältig. Frohnau stellt ein letztes Glied in der Kette dar und wurde als Villenvorort konzipiert. In einem vergleichenden Überblick werden diese Siedlungen dargestellt und diskutiert.

Donnerstag 17. August 19:30 Uhr

Schutz der Bäume vor Schädlingen –Miniermotte und Co.

Referentin:     Dr. Babara Jäckel
                       stellv. Leiterin des Pflanzenschutzamts Berlin

Der Erhalt und die Pflege unserer Straßen-, Wald- und Gartenbäume sind ein hohes Gut, um das ständig gekämpft wird. Aber nicht nur die Kettensägen sind ein gefürchtetes Folterinstrument, sondern auch natürliche Feinde setzen ihnen zu. Woran man sie erkennt und was hier zu tun, ist Gegenstand des Beitrags.

Donnerstag 14. September 19:30 Uhr

Geschichte der Grünflächen in Frohnau

Referentin:     Katrin Lesser
                       Garten- und Landschaftsarchitektin Berlin

Die Anlage von Frohnau und die Ausgestaltung der Plätze, Mittelstreifen, Parks und Hausgärten sind mit dem Namen Ludwig Lesser verbunden. Der Familientradition folgend widmet sich die Referentin ebenfalls der Gartenstadt Frohnau und führt durch die Geschichte der Grünflächen bis in die heutige Zeit.